site maker

Neu(es) Denken

Das 21. Jahrhundert hat turbulent begonnen. Wir blicken aus einer von rasanten Veränderungen geprägten Gegenwart in eine unsichere Zukunft. Rund um den Globus treten neue technologische, politische und soziale Probleme zutage. Wie gehen wir mit den Folgen der Globalisierung um? Wie mit dem Klimawandel? Wie mit der Verantwortung für die künstliche Intelligenz? Auf Fragen wie diese gibt es keine einfachen oder schnellen Antworten. Es ist an der Zeit, innezuhalten und Neues zu denken.

In einem solchen Moment kommt der Theosophie eine besondere Bedeutung zu. Sie ist es, die Orientierung bieten und Impulse für die Zukunft liefern kann. Dies war der Ansporn, ein völlig neu gestaltetes Werk zu veröffentlichen – die Buch-Trilogie „Verborgenes Wissen“.

In über 110 bislang nicht in dieser Form veröffentlichten Artikeln werden auf der Grundlage theosophischer Aussagen aktuelle wissenschaftliche und zeitlose philosophische Themen behandelt. Dabei steht der Leitgedanke „Das Leben mit anderen Augen sehen“ im Vordergrund.

Die drei Bände Der Mensch in Gegenwart und Zukunft, Die Vernetzung von Mensch und Universum und Die Einheit von Mensch und Natur sind eine unerschöpfliche Quelle für Ideen und Anregungen zu allen Lebenssituationen. Sie führen aus dem alltäglichen Denken hinaus, geben dem Leben Sinn und zeigen Perspektiven für die Zukunft auf. Jeder Band der Trilogie kann unabhängig von den anderen gelesen werden. Der Leser erhält mit diesen Büchern einen unerschöpflichen Rat- und Ideengeber – eine Quelle der Inspiration, die dem Leben Sinn und Hoffnung geben.  

„Verborgenes Wissen“ ist ebenfalls das Leitmotiv einer Vortragsreihe. Abgestimmt auf die Themen und Inhalte der Buch-Trilogie werden die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts, aktuelle Ereignisse sowie gesellschaftliche und wissenschaftliche Entwicklungen vor dem Hintergrund unvergänglicher theosophischer Überlieferungen beleuchtet. 

Theosophie ist die systematische Formulierung von Naturtatsachen. Für die aktuellen und zukünftigen Wissenschaften ist sie daher eine unerschöpfliche Wissensquelle. Sie liefert die notwendige Inspiration, um über die sichtbare Natur hinaus in neue unbekannte Welten vorzustoßen.