develop own website

Verborgenes Wissen –
Die Einheit von Mensch und Natur

Die untrennbare Beziehung zwischen Mensch und Natur.
Herausgegeben von Bärbel Ackermann.

Unser Leben steckt voller Geheimnisse!

Doch was wissen wir über die Ursachen, die unserem Leben zugrunde liegen? Gibt es ein „Mehr“ an Wissen, das zu den Wurzeln unseres Daseins führt, zu dem gigantischen Geflecht „Mensch und Natur“?  

Die Wissenschaft dringt in immer mehr Grenzbereiche unseres Lebens vor. Daraus ergeben sich unzählige Fragen zu weiteren, unbekannten Daseinsbereichen. Dem seelenlosen Materialismus wird hier eine ganzheitliche, von Bewusstsein, Geist und Intelligenz durchdrungene Natur gegenüberstellt. 

In diesem dritten Band der Trilogie „Verborgenes Wissen“ entfalten 19 Experten in 40 Artikeln auf der Grundlage neuester Forschung sowie der zeitlosen theosophischen Philosophie ein Netzwerk von Ursache und Wirkung, von Zyklen, Geburt und Wiedergeburt.

351 Seiten
17 Abbildungen
6 Tabellen
Index

Erhältlich in zwei Ausführungen:

Paperback-Ausgabe
15,5 x 22 cm,
25,80 €,
ISBN 978-3-924849-79-5

Bestellen bei
– Artha Buchdienst
– BoD Buchshop

Hardcover-Ausgabe
16,2 x 22,6 cm, Lesebändchen, 37,80 €, ISBN 978-3-924849-80-1

Bestellen bei
– Artha Buchdienst
– BoD Buchshop

Nimmt die Übermacht der Wissenschaft unserer Welt den Zauber? Bei all den Berechnungen, Formeln und Gesetzen gehen scheinbar das Staunen, das Wundern und die Faszination für die lebendige Natur verloren. Doch das ist falsch, wie 19 Autoren in 40 einfühlsamen Artikeln zeigen. Auf der Grundlage des in Wissenschaft und Philosophie verankerten theosophischen Gedankengutes nehmen sie den Leser mit auf eine Reise zu den unsichtbaren Verflechtungen von Mensch und Natur, die weit über die sichtbare Welt hinaus in heute noch unbekannte Daseinsbereiche reichen.

In einer Sprache, die so klar ist, dass sie jedem Leser ohne jegliche Vorkenntnisse einen Zugang zu dem zeitlosen Wissen der Theosophie eröffnet, führt Die Einheit von Mensch und Natur zu den Wurzeln unseres Daseins. Es ist für die Neugierigen, Suchenden und Forschenden, die mehr über den Ursprung des Menschen erfahren wollen. Die wissen möchten, wie das Universum entstanden ist. Für alle, die sich für Evolution interessieren oder nach einem Erklärungsansatz für Bewusstsein, spirituelle Erfahrungen, Intuition und die Geheimnisse des Todes suchen. Es richtet sich an Forscher, die sich fragen, wo die Grenzen der wissenschaftlichen Erkenntnis liegen. Es ist ein Muss für jeden, der die Zukunft mitgestalten will-

Umbrüche und Krisen sind notwendig und hilfreich – für die Natur, für die Menschheit, für die Gesellschaft. Die oft schmerzhaften Folgen lassen sich vermeiden, wenn Warnsignale der Natur rechtzeitig beachtet werden. Hierbei will das Buch eine Hilfe sein. An vielen Beispielen zeigen die Autoren, welche Auswirkungen das eigensinnige Eingreifen des Menschen auf die fein abgestimmten Lebensprozesse hat. Was passiert wirklich bei einer Organtransplantation, ist Gentechnik das Allheilmittel der Zukunft, und was können wir tun, um Tiere und Pflanzen zu schützen?

Um die Welt zu verstehen, ist es notwendig, zu erkennen, dass unser Bild der Welt falsch sein kann und dass wir es korrigieren müssen. Haben wir die richtigen Ideen über das Verhältnis von Sichtbarem und Unsichtbarem, die Naturgesetze, Wahrheit und Wirklichkeit? Was sind überhaupt Wissenschaft, Philosophie und Religion? Wo liegen ihre Möglichkeiten und Grenzen?  

Dieses Buch ist kein gewöhnliches Buch. Es ist Quell der Inspiration, ein Ratgeber und es gibt reichlich aus dem zeitlosen Wissensschatz der Theosophie. Im Besonderen bringt es etwas zurück, das in der heutigen Zeit fast verloren gegangen ist: Nichts in der Natur ist so gewöhnlich, dass seine Betrachtung nicht zu jenem sprachlosen Gefühl der Verwunderung und Dankbarkeit führen könnte, dass jeder von uns ein untrennbarer Teil von allem ist.

Inhaltsverzeichnis

– Der Mensch im Kosmos
– Von der Eizelle zum Menschen – Was geht der Geburt voraus?
– Hirntod und Organtransplantation
– Das Astrallicht – Teil 1: Die kosmische Bildergalerie
– Das Astrallicht – Teil 2: Ursache und Wirkung
– Gentechnik – Teil 1: Ursachen und Zusammenhänge
– Gentechnik – Teil 2: Allheilmittel der Zukunft?
– Lernen von der Natur
– Lebenselixier Luft
– Sind Tiere nur Gegenstände?

– Der Prüfstein für Wahrheit: Universalität
– Die großen Weisen und ihre Lehren
– Theosophie – Weisheit der Götter
– Das Geheimnis der Zyklen
– Lao-tse – Die Rolle des Staates aus philosophischer Sicht
– Die Evangelien – Ursprung und Deutung
– Die Passion Jesu – eine Mysteriengeschichte
– Das Mysterium der jungfräulichen Geburt
– Ostern – die verborgene Symbolik des Eies
– Weihnachten – altes Wissen in neuem Gewand
– Gibt es einen Teufel?
– Der Lotos – ein universales Symbol
– Wer war eigentlich … Alessandro di Cagliostro?

– Der Tod – ein Geheimnis?
– Was ist die Seele?
– Die Panoramaschau – der Film unseres Lebens
– Was erwartet uns nach dem Tod?
– Grenzbereiche des Lebens
– Leben tötet

– Der Ursprung des Menschen
– Chaos – die kosmische Vorratskammer
– Schwingungen und Zyklen – Gesetze des Lebens
– Quantentheorie – Vorstoß in unbekannte Welten
– Die Sonne – Das lebendige Kraftwerk der Natur
– Astrologie – Teil 1: Verloren gegangenes Wissen
– Astrologie – Teil 2: Die Sterne zwingen nicht, sie machen nur geneigt!
– Gibt es Leben in den Weiten des Alls?
– Musik ist Seelengesang
– Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – ein ewiges JETZT?

Vorwort des Herausgebers

Liebe Leserin und lieber Leser,

wie alles stets im Wandel begriffen ist, wird sich auch unsere Welt von Grund auf ändern. Nicht nur unsere Lebensumstände werden diesem Wandel unterworfen sein, selbst unser Denken wird notgedrungen eine andere Richtung einnehmen müssen. 

Auch dieser dritte Band der Trilogie Verborgenes Wissen enthält eine Schatzkammer unvergänglichen Wissens. Damit halten Sie ein einzigartiges Nachschlagewerk in Ihren Händen. 

Angesichts der in der Natur wirkenden Gesetzmäßigkeiten zeigen die Autoren, welche Stellung wir in der „Einheit von Mensch und Natur“ tatsächlich einnehmen. „Eintagsfliegen“ sind wir nur gemessen an der Unendlichkeit endlichen Lebens.  

In dieser Unendlichkeit nimmt die menschliche Stufe eine besondere Stellung ein und damit der Mensch eine außerordentliche Verantwortung. Wenn unser Leben einen realen Sinn haben soll, dann den der endlos fortschreitenden Evolution in Selbstverantwortung, in der Bewusstsein die tragende Säule des eigentlichen, unsterblichen Menschen ist.  

Wissenschaftler aller Fakultäten werden mit der Zeit erkennen, dass ein auf rein materieller Basis beruhendes Weltbild nicht aufrecht erhalten werden kann. Daran wird auch die modernste, aber seelenlose Spitzentechnologie nichts ändern können. Früher oder später werden wir uns von dem heute überwiegend materialistischen Denken lösen müssen, denn alles lebt, es gibt nichts Totes! 

Der Mensch kann die Natur auf Dauer weder durch Gentechnik und Künstliche Intelligenz manipulieren noch durch Organtransplantationen in die einzigartige Individualität eines Menschen ohne folgenschwere Rückwirkungen eingreifen. 

Gedanken sind die subtilsten und in ihrer Wirkung mächtigsten Kräfte, die sich der Mensch zunutze macht. Mehr noch, Gedanken sind energetische Bewusstseinszentren, ohne die wir nicht in der Lage wären zu denken. Der Energieerhaltungssatz besagt, dass Energie nicht verloren geht, dass sie weder erzeugt noch vernichtet werden kann, sondern lediglich von einer Form in eine andere umgewandelt wird. Und was anderes ist der Mensch in seiner vielfältig zusammengesetzten Komplexität als ein individualisiertes egoisches Bündel mit Bewusstsein begabter Energie? 

Die hierin liegende Bedeutung für unser Leben ist immens und beileibe keine philosophisch-religiöse Glaubenssache, die man annehmen kann oder nicht. Wenig bekannt ist, dass unsere Atmosphäre durch gewaltverherrlichende Gedanken regelrecht vergiftet wird. Die subtilen Gedankenkräfte potenzieren sich und legen sich wie eine Dunsthaube über die Erde. Sie sind der Auslöser für immer neue Gewalt. Die Natur wehrt sich. Jeder Aktion folgt eine Reaktion. Gewalt erzeugt Gegengewalt – gute Gedanken lösen keine Gewalt aus!  

In der Theosophie ist dieses unentwirrbare Netzwerk von Ursache und Wirkung in einem zeitlos strukturellen Lehrgebäude zusammengefasst. Dieses Netzwerk ineinander verwobener Lebensvorgänge der unterschiedlichsten Naturreiche zu erkennen ist in Zeiten, wie wir sie jetzt durch den verheerenden Klimawandel erleben, von außerordentlicher, ja überlebenswichtiger Bedeutung!  

Deshalb sind Bücher wie dieses für ein besseres Verstehen der teils verborgenen Realitäten unentbehrlich. Sie zeigen Ursachen auf. Sie streuen Gedankensamen für eine friedvollere Zukunft, geben Zuversicht und sind Lebenselixier für unser tägliches Leben.  

Jeder einzelne Artikel ist auf seine ganz besondere Art und Weise spannend und macht zugleich neugierig auf den nächsten Artikel. Die Autoren laden Sie ein, dem „Verborgenen Wissen“ auf die Spur zu kommen, es zu hinterfragen und zu prüfen. Es gibt noch unzählige Geheimnisse zwischen Himmel und Erde zu entdecken!